Startseite

   
   

Der Verein - Geschichte und Gegenwart


Fünf junge Schönstedter - Alfons Engelhardt, Heini Haßkerl, Kurt Voigt, Heinz Paetschke und Manfred Haßkerl - fanden sich Ende 1953 / Anfang 1954 zusammen und hatten die großartige Idee, ihr schönes Hobby in einem Verein zu organisieren. So begannen die Gespräche mit dem Kreisvorstand des VKSK (Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter) Bad Langensalza. Im Beisein dessen Vorsitzenden, Herrn Ignatz Otto, wurde am 27. März 1954 in der Burschenstube des Schönstedter Gasthofes der Verein als Ortsorganisation Schönstedt, Sparte Rassegeflügelzüchter im VKSK gegründet. Zum ersten Vorsitzenden wählten die fünf den Zuchtfreund Alfons Engelhardt. Mit viel Enthusiasmus gingen die Zuchtfreunde an den Aufbau des Vereins und die Mitgliedergewinnung. In kurzer Zeit hat sich die Mitgliederzahl vervielfacht. So engagierte Zuchtfreunde wie Arno Hartung, Werner Thon, Helmut Transfeld, Walter Gißke, Arno Koch, Joseph Meding und Werner Wehenkel (um nur einige zu nennen) kamen hinzu und gaben ihr Bestes um den Verein voran zu bringen.

Es waren keine leichten Anfangsjahre. Das Geld war knapp, Käfige für die Ausstellungen mussten von anderen Vereinen geliehen werden und das wichtigste - es mussten erst mal Erfahrungen gesammelt werden. Daher erscheint es aus heutiger Sicht schon ganz schon wagemutig, dass bereits nach dem ersten Vereins- und damit auch Zuchtjahr die erste Ausstellung statt fand. Aber damit zeigten unsere Altzüchter, wie ernst es ihnen mit der Rassegeflugelzucht war.

 

Viele der heutigen Mitglieder waren schon als Kinder und Jugendliche im Verein organisiert. Das spricht auch für unsere Veteranen, die schon frühzeitig erkannten, wie wichtig der Nachwuchs für den Verein ist und dass nur durch engagierte Jugendarbeit eine kontinuierliche Mitgliederentwicklung möglich ist. Wir alle haben aus den Erfahrungen der Alten lernen können. Unser heutiger Vorsitzender, Rüdiger Ritter,  erzählt zum Beispiel immer wieder, wie sein Opa Helmut ihn für die Zucht begeisterte und ihm so einiges beibrachte, was nicht in der Fachliteratur zu lesen war und ist. Oder die Erinnerungen an die Stallbegehungen, bei denen einer vom andern lernen konnte und auch mal kritische Hinweise fielen, wenn es notwendig war.

Durch Züchterfleiß, Kameradschaft, Zusammenhalt und nicht zuletzt persönlichen Einsatz wurde unser Verein von Jahr zu Jahr immer mehr gefestigt und wuchs bis zum heutigen Zeitpunkt zu einem gestandenen, modernen Verein unseres Dorfes heran, in dem es Spaß macht, Mitglied zu sein.

 

 

 

 

Der Verein hat sich im Laufe der Jahre gemausert. Wir haben uns einen Bestand an Ausstellungskäfigen mit sämtlichem Zubehör angeschafft, der uns unabhängig von Leihware macht. Regelmäßig führen wir Mitgliederversammlungen durch, in denen neben organisatorischen Fragen auch Neuigkeiten aus dem Zuchtgeschehen, Informationen aus der Fachpresse sowie Züchterfragen diskutiert werden. Jährlich führen wir eine Vereinsfahrt mit unseren Ehepartnern durch. Hierbei orientieren wir uns hauptsächlich auf Besuche von Örtlichkeiten, in denen Tiere vorgestellt werden oder Zuchtanlagen anderer Vereine und verbinden dies natürlich auch mit Spaß und Wissensvermittlung, Die hohe Teilnahme der Zuchtfreunde spricht für das rege Interesse am Verein. Die Anzahl unserer Zuchtfreunde, die sich mit ihren Tieren an anderen Ausstellungen beteiligen, hat sich stets erhöht und somit wurden unsere Zuchterfolge auch über Schönstedts Grenzen hinaus bekannt. Das betrifft insbesondere Zuchtfreund Willi Fritsch, der mit seinen Gelben Italienern und weißen Warzenenten seit Jahren auf der "Erfordia" bzw. der Thüringer Landesverbandsschau vertreten ist und mit sehr guten Ergebnissen zurückkam. Oder Rüdiger Ritter, Helmut Koch, Volker Koch, Manfred Rabe, Hartmut und Reiner Voigt und ebenfalls Willi Fritsch die mit ihren Hühnern, Zwerghühnern, Enten und Tauben sehr gut auf den Kreisschauen abschnitten.

 

Der Höhepunkt eines jeden Zuchtjahres ist und bleibt immer unsere Ortsschau im Januar. Mit Stolz können wir auch wieder auf die Diesjährige zurückschauen. Der hohe Zuspruch an Ausstellern (auch aus anderen Orten) sowie an Besuchern aus Schönstedt, aber auch aus dem Kreisgebiet und darüber hinaus zeigt, dass wir uns als Züchter einen positiven Namen erarbeitet haben und man gern zu uns kommt.

 

 

 

 


 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!